Menu
menu

Datenschutzerklärung des Landesschulamtes Sachsen-Anhalt

1. Allgemeine Informationen nach Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung   
(DS-GVO)

Mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) hat sich die Europäische Union der Vereinheitlichung der Regelungen über die Verarbeitung personenbezogener Daten angenommen. Die geschaffenen Vorschriften der DS-GVO gelten in den Mitgliedstaaten unmittelbar und genießen Vorrang gegenüber den nationalen Regelungen.

Wir informieren Sie nachfolgend über die Erhebung personenbezogener Daten bei der Kontaktauf-nahme mit unserer Behörde. Daten sind personenbezogen, wenn sie sich auf eine identifizierte bzw. identifizierbare natürliche Person beziehen. Dazu gehören z.B. der Name, die Adresse, die E-Mailadresse oder die Telefonnummer.

Sie können das Landesschulamt postalisch kontaktieren sowie per E-Mail, per Kontaktformular, Fax oder Telefon. Die erforderlichen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens gespeichert und im Anschluss gelöscht.

Es werden die Verbindungsdaten (Nachrichten-ID, Absender und Empfänger, Datum und Uhrzeit, Größe der E-Mail) protokolliert.

Die Protokolldaten werden nach 30 Tagen automatisch gelöscht.

Zusätzliche Informationen über weitergehende zweckbezogene Speicherungen, deren Rechtsgrundla-gen sowie Löschung bzw. die Weitergabe an Dritte erhalten Sie auf der konkreten Website der Daten-erfassung bzw. vor Ihrer Einwilligungserklärung mitgeteilt.

Das Landesschulamt ist eine verantwortliche Stelle im Sinne der DS-GVO. Sie erreichen uns über fol-gende Adresse:

Landesschulamt Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)

Telefon:0345 514 1247
E-Mail: lscha-poststelle(at)sachsen-anhalt.de

Den behördlichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie über folgende Adresse:

Herrn Joachim Scholler
Landesschulamt Sachsen-Anhalt
Datenschutzbeauftragter
Turmschanzenstraße 32
39114 Magdeburg
Telefon: +49 391 567 5813
E-Mail: lscha-datenschutzbeauftragter(at)sachsen-anhalt.de


2. Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitun-gen mit:

(1) Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

(2) Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

(3) Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unserer Einrichtung unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

(4) Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

(5) Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

(6) Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unserer Einrichtung oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(7) Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DSGVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter.

(8) Spezielle Rechtsgrundlagen werden Ihnen immer im gesonderten Schreiben mitgeteilt.


3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte außerhalb der Behörde findet nicht statt bzw. es wird gesondert darauf hingewiesen.

Eine Weitergabe bedarf Ihrer Einwilligung oder einer Rechtsgrundlage.


4. Löschen von Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Speicherung der Daten für den Zweck, für den sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig ist. Es sei denn, gesetzliche Aufbewahrungsfristen erfordern eine längere Speicherung. Ihre personenbezogenen Daten werden nach der Bearbeitung Ihres Anliegens gelöscht, soweit nichts anderes vereinbart wurde oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

Das Recht auf Löschung findet u.a. keine Anwendung, wenn die Datenspeicherung der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung dient.


5. Recht auf Auskunft, Änderung, Widerruf und Widerspruch

(1) Sie haben das Recht, von uns jederzeit unentgeltlich Auskunft über die zu Ihnen bei uns gespeicherten Daten zu verlangen, einschließlich deren Herkunft, Zweck der Speicherung, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese Daten ggf. weitergegeben werden.

(2) Einwilligungen zur Nutzung von personenbezogenen Daten, die Sie uns erteilt haben oder noch erteilen werden, können jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

(3) Sie können jederzeit die Berichtigung oder Vervollständigung Ihrer Daten verlangen.

(4) Sie können gegen die Verarbeitung Ihrer Daten begründeten Widerspruch einlegen.


6. Beschwerderecht

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihre Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in anderer Weise verletzt worden sind, können Sie sich nach Artikel 77 DS-GVO bei der nachfolgenden für Sachsen-Anhalt zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren:

Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt
Leiterstraße 9
39104 Magdeburg
Telefon: +49 391 81803 0
Telefax: +49 391 81803-33
E-Mail: poststelle(at)lfd.sachsen-anhalt.de
Web: www.datenschutz.sachsen-anhalt.de 


7. Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Unsere Mitarbeiter und Dritte, die mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind, sind auf das Datengeheimnis verpflichtet.


8. Aktualisierung der Datenschutzhinweise

Der Inhalt dieser Datenschutzhinweise wird regelmäßig überprüft und an eingetretene Änderungen angepasst. Die aktuelle Version wird ebenfalls an dieser Stelle veröffentlicht.


9. Umgang mit Daten im Landesportal

Informationen zum Datenschutz beim Besuch der Domain sachsen-anhalt.de finden Sie in der Datenschutzerklärung des Landesportals Sachsen-Anhalt

Wichtiger Hinweis:

Derzeit sind Besuche nur im Ausnahmefall und nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Wir bitten um Berücksichtigung.

 

Das Landesschulamt ist seit dem 29.08.2014 zugelassener Träger nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung AZAV.

Weitere Informationen finden Sie im Stichwortverzeichnis unter Bildungsgutscheine