Menu
menu

Befristete Einstellung einer Schulsekretärin/eines Schulsekretärs (m/w/d)

An der Carl-Kehr-Schule, dem Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte in Halberstadt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet die Stelle

einer Schulsekretärin/ eines Schulsekretärs (m/w/d)
(Entgeltgruppe 5 TV-L) zu besetzen.


Die Aufgabenwahrnehmung erfolgt in Teilzeitbeschäftigung mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 35 Stunden. Die Einstellung erfolgt als Krankheitsvertretung für die Dauer der Erkrankung, längstens bis zum 30.12.2019.

Aufgabengebiet:

Sie übernehmen die Aufgaben einer Schulsekretärin/eines Schulsekretärs. Hierzu zählen u.a.

• Schreibarbeiten für die Schulleitung und den Schulbetrieb
• Büro- und Schulorganisation, inkl. Überwachung und Bearbeitung von Terminen sowie
• Wiedervorlagen und Fristen
• Führung der Krankenkartei für das Schul- und Verwaltungspersonal
• Kommunikation u.a. mit Eltern, Schülerinnen und Schülern, Schulleitung, Kollegium,
  Behörden, Vertretern und Firmen
• Schülerdatenverwaltung – Dateneingabe und Aktualisierung, Archivierung
• Postein- und ausgang sowie Büroablage
• Beschaffung und Ausgabe von Büromaterial und Arbeitsmittel

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-angestellter, Kauffrau bzw. Kaufmann für Bürokommunikation oder der Abschluss des Beschäftigtenlehrganges I bzw. ein vergleichbarer Abschluss
  • Belastbarkeit, Flexibilität, Organisationsfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • sicheres und kompetentes Auftreten gegenüber verschiedensten Kommunikationspartnern
  • Loyalität und Vertraulichkeit 
  • anwendungssichere PC-Kenntnisse, insbesondere in Word und Excel sowie gute Schreibfertigkeiten

Dokumente

Datenschutzhinweise für Bewerber/innen gemäß Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung

Das Landesschulamt informiert Sie darüber, welche personenbezogenen Daten erhoben werden, bei wem sie erhoben werden und wofür diese Daten verwendet werden. Außerdem werden Sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen in Kenntnis gesetzt, auch an wen Sie sich diesbezüglich wenden können.

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist das Landesschulamt. Fragen in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten können Sie an den Daten-schutzbeauftragten des Landesschulamtes richten. Die entsprechenden Kontaktdaten für das Landes-schulamt sowie für den dortigen Datenschutzbeauftragten lauten:
Postanschrift: Landesschulamt, Ernst-Kamieth-Straße 2, 06112 Halle (Saale)
E-Mail: lscha-datenschutzbeauftragter(at)sachsen-anhalt.de

2. Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten
Bei der Übersendung von Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-Mail werden die folgenden für das Bewerbungsverfahren erforderlichen Daten elektronisch erfasst und gespeichert:
•Personendaten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum)
•Kommunikationsdaten (Telefonnummern, E-Mail-Adresse)
•Behinderung/Gleichstellung
•Daten zur Ausbildung und Weiterbildung
•Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse
•Angaben zu sonstigen Qualifikationen
•Datum der Bewerbung
Bei einer Bewerbung per E-Mail werden auch die mit gesandten Unterlagen gespeichert.
Informationen über eine Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben und verarbeitet.

3. Empfänger
Ihre Daten werden ausschließlich vom Landesschulamt verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

4. Dauer der Datenspeicherung
Die Daten werden grundsätzlich sechs Monate nach Abschluss des konkreten Bewerbungsverfahrens automatisch gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

5. Recht auf Auskunft, Widerruf und Löschung
Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft zu verlangen über die zu Ihnen beim Landesschulamt gespeicherten Daten sowie deren Herkunft und den Zweck der Speicherung.

Sie können der Nutzung Ihrer Daten für die vorgenannten Zwecke jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen sowie die Löschung Ihrer Daten verlangen. Dies führt allerdings zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren.

Hinweis für Besucher: Montags und mittwochs sind Termine nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich. Wir bitten um Berücksichtigung.

 

Das Landesschulamt ist seit dem 29.08.2014 zugelassener Träger nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung AZAV.