Einlösen von Bildungsgutscheinen

In Sachsen-Anhalt beteiligen sich die berufsbildenden Schulen an Aufgaben der beruflichen Fort- und Weiterbildung. Das Landesschulgesetz besagt, dass wer zur Förderung seiner beruflichen Aus- und Weiterbildung an Maßnahmen nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch, die von Trägern durchgeführt werden, die dafür anerkannt und zugelassen sind, oder an vergleichbaren Maßnahmen anderer Träger teilnimmt, auch nach Beendigung der Schulpflicht in den Bildungsgang einer berufsbildenden Schule aufgenommen werden kann, wenn die Sach- und Personalkosten erstattet werden. Dies bedeutet, dass die Schule Bildungsgutscheine einlösen kann. Dazu ist nach den SGB III - Regeln zur Arbeitsförderung eine Zertifizierung durch eine fachkundige Stelle notwendig.

 
Eine Übersicht der zertifizierten berufsbildenden Schulen und deren Bildungsgängen finden Sie hier.

 

Mehr Informationen zum Anspruch, den Voraussetzungen und dem Erwerb von Bildungsgutscheinen finden Sie auf den Seiten des Instituts für berufliche Bildung.

 

Weitere Informationen zum ganzheitlichen Qualitätsmanagement an berufsbildenden Schulen sowie zur Zertifizierung nach der AZAV finden Sie auf dem Bildungsserver des Landes Sachsen-Anhalt.

 

 

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Vorübergehend hat das Landesschulamt mittwochs keine Sprechzeit. Wir bitten im Einzelfall um Terminvereinbarung.

   

 

Das Landesschulamt ist seit dem 29.08.2014 zugelassener Träger nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung AZAV.