Menu
menu

Aktuelles

Schulsportbroschüre 2022/23

 

Die Schulsportbroschüre für das Schuljahr 2022/23 finden Sie hier (Dateigröße ca. 2,5 MB).

Bitte beachten:

Es kann nach Redaktionsschluss (August 2022) zu Änderungen in den Ausschreibungen kommen. Bitte die Einzelausschreibung der jeweiligen Sportart hier auf diesen Seiten beachten. Die Änderungen können nur dort eingepflegt werden. 

Insbesondere bitte ich Veränderungen beim Veranstaltungstermin und -ort zu beachten.

 

Anträge für Arbeitsgemeinschaft "Sport in Schule Verein" sind aktualisiert

Die Unterlagen für das Schuljahr 2022/23 sind im Downloadbereich verfügbar.

Es können nur VOLLSTÄNDIG eingereichte Unterlagen bearbeitet werden.

Willkommen im Schuljahr 2022/23

 

 

Bitte beachten Sie die aktuellen Ausschreibungen und Meldebögen

Neuer Wettbewerb für Grundschulen

Ab dem Schuljahr 21/22 wird unter dem Dach der Deutschen Schulsportstiftung ein neuer Wettbewerb für Grundschulen eingeführt.

Gegenwärtig beteiligen sich 8 Schulen aus Sachsen-Anhalt an der Erprobungsphase.

 

Nähere Informationen können Sie im Büro des Landesschulsportkoordinators erhalten.

Änderungen zu den Ausschreibungen in der Schulsportbroschüre

Regionalfinals

Region Dessau:

 

Region Halle:

 

Region Magdeburg:

 

Jugend trainiert für Paralympics

Die Ausschreibungen sind in der <link file:8255885 download diesem link erhalten sie weitere>Schulsportbroschüre veröffentlicht und stehen hier zum Download zur Verfügung.

Sonstiges:

Skikompaktkurse

Seit dem 01.02.2009 gibt es den Runderlass des MK für Skikompaktkurse.

Weitere Wettbewerbe und Ausschreibungen

Wichtige Hinweise zu Arbeitsgemeinschaften "Sport in Schule und Verein"


Ohne die Vorlage einer gültigen Lizenz beim Landesschulamt werden die AG nicht genehmigt, bzw. keine Verträge zur Aufwandsentschädigung abgeschlossen. Das betrifft Übungsleiter, Trainer und Lehrkräfte.

Eine Kopie der Lizenz ist der Antragstellung beizufügen.

Nur Sportlehrer brauchen keine Lizenz, wenn sie in der AG Sportarten betreiben, die auch im Unterricht angeboten werden können.

Bei einer AG mit einer Sportart ist eine entsprechende Fachlizenz in dieser Sportart vorzulegen. Bei einer AG mit Breitensportangebot (z.B. AG "Allg. Sport", AG "Sportspiele", AG "Ballspiele") ist eine Übungsleiterlizenz "Breitensport" vorzulegen.

Aus Gründen der Haftung und Sicherheit ist das unbedingt zu beachten.

Runderlass zur Einrichtung von Arbeitsgemeinschaften Sport an öffentlichen allgemeinbildenden Schulen

Bitte beachten Sie unbedingt die dort getroffenen Regelungen sowie die Antrags- und Abrechnungsformulare


Mit der Veröffentlichung im SVBl. LSA Nr. 4/2019, Seite 64, ist der o.g. Erlass in Kraft getreten und ersetzt die bisherige Richtlinie vom 20.04.2007.

Neu sind insbesondere die Erhöhung der Aufwandsentschädigung für die Betreuung einer AG sowie die Möglichkeit, für die Teilnahme an sportlichen Vergleichswettkämpfen ebenfalls eine Aufwandsentschädigung zur beantragen. 

Der Runderlass steht hier zum Download zur Verfügung. Die Anlagen zum Erlass finden Sie im Downloadbereich.

Grundlage für die Förderung ist eine Kooperationsvereinbarung zwischen Schule und Verein.

Der AG-Leiter muss im Besitz einer gültigen Übungsleiterlizenz sein.

Für die Abrechnung ist das bereit gestellte Formular zu verwenden und zum Ende des Schuljahres bitte vollständig ausgefüllt dem Landesschulamt zuzusenden.

Information zu Bewegungsförderung bei Kindern und Jugendlichen in der Corona-Pandemie

Ziel ist es, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in Kindertagesstätten, Schulen und Sportvereinen dabei zu unterstützen, den Alltag von Heranwachsenden auch bei pandemiebedingter Einschränkungen bewegungsfreundlich zu gestalten. Die Infopapiere geben einen guten Überblick über die Bedeutung und aktuelle Situation von Bewegung bei Kindern und Jugendlichen und zeigen auf, wie Bewegung und Sport unter Pandemiebedingungen stattfinden kann. Damit tragen sie dazu bei, Bewegungsmangel und psychosozialer Belastung bei Kindern und Jugendlichen als unbeabsichtigte Folgen der Coronaschutzmaßnahmen vorzubeugen bzw. abzumildern. Die Papiere wurden unter Federführung des Robert Koch-Instituts und Mitwirkung von Schüler-, Lehrer- und Elternvertretungen, Wohlfahrtsverbänden, der deutschen Sportjugend und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung erstellt. Ebenfalls beteiligt war die BMG-Arbeitsgruppe "Bewegungsförderung im Alltag", der alle maßgeblichen Fachgesellschaften und nationalen Experten der Verbände und Wissenschaft im Feld der Bewegungsförderung und Sport angehören.