Menu
menu

Vorbereitungsdienst

Willkommen im Einstellungsbereich für den Vorbereitungsdienst!


Sie finden auf dieser Seite alle Informationen, die Sie für eine erfolgreiche Bewerbung benötigen. Sollten dennoch Fragen auftreten, nutzen Sie bitte unsere Hilfsangebote oder wenden Sie sich an die angegebenen Ansprechpartnerinnen.

Wir danken für Ihr Interesse und freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Inhaltsmenü dieser Seite:

  1. Informationen zum Vorbereitungsdienst in Sachsen-Anhalt
  2. Registrierung und Bewerbung
  3. Ergänzende Informationen und Rechtsgrundlagen

1. Informationen zum Vorbereitungsdienst in Sachsen-Anhalt

 

Der Vorbereitungsdienst ist nach dem universitären Studium die 2. Phase der Lehramtsausbildung und dauert in Sachsen-Anhalt 16 Monate. Er schließt mit der Laufbahnprüfung für ein Lehramt ab.

Neben Bewerberinnen und Bewerbern mit einem Lehramtsabschluss steht der Vorbereitungsdienst in Sachsen-Anhalt auch Seiten- sowie Quereinsteigenden ohne lehramtsbezogenen Hochschulabschluss offen.

Die Einstellungen erfolgen immer zum 1. April und 1. September eines Jahres. Für diese Einstellungstermine können Sie sich jederzeit bewerben. Es gelten die folgenden Bewerbungsstichtage:

  • 15. Januar für den Einstellungstermin 1. April
  • 30. April für den Einstellungstermin 1. September

Berücksichtigt werden für das Auswahlverfahren alle zu den Stichtagen vollständig eingegangenen Bewerbungsunterlagen. Eine Bewerbung wird aber auch dann berücksichtigt, wenn der Nachweis über die Erste Staatsprüfung für ein Lehramt oder eine als gleichwertig anerkannte Prüfung mit einer zulässigen Fächerverbindung bis zu folgenden Daten nachgereicht wird:

  • 15. Februar für den Einstellungstermin 1. April
  • 1. Juli für den Einstellungstermin 1. September

Bewerben Sie sich bitte auch dann bis zu den Stichtagen, wenn absehbar ist, dass Sie Ihr Zeugnis noch nicht bis zur vorgegebenen Nachreichefrist erhalten. Soweit Ausbildungsplätze in einzelnen Lehrämtern nicht besetzt werden, können nachrangig auch Bewerbungen mit außerhalb der Nachreichefrist abgegebenen Zeugnissen Berücksichtigung finden. Bitte reichen Sie Ihr Zeugnis in diesem Fall umgehend nach.

Sollten Sie Ihr Zeugnis nicht rechtzeitig nachreichen und deshalb zum gewünschten Termin nicht berücksichtigt werden können, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bewerbung für den nächsten Einstellungstermin aufrechtzuerhalten.

Aufgrund der aktuellen Situation bedingt durch das Corona-Virus wird darauf hingewiesen, dass für die zum Einstellungstermin 1. September 2020 nicht besetzten Plätze ein Nachrücktermin, der 1. November 2020, vorgesehen ist.

Neben der Tätigkeit in der jeweiligen Schule erfolgt die Ausbildung während des Vorbereitunsgdienstes am Seminarstandort in Magdeburg für die Lehrämter an Grundschulen, Sekundarschulen, Gymnasien, Förderschulen und berufsbildene Schulen oder am Seminarstandort in Halle (Saale) für die Lehrämter an Grundschulen, Sekundarschulen, Gymnasien und Förderschulen.

2. Registrierung und Bewerbung

Vielen Dank für Ihre Bewerbung zur Einstellung in den Vorbereitungsdienst zum 01.09.2020. Das System ist nun für diesen Einstellungstermin geschlossen.

Das Bewerbungsverfahren für die Einstellungstermine 01.11.2020 und 01.04.2021 ist ab sofort geöffnet. Bitte beachten Sie, dass der Bewerbungsschluss für den Einstellungstermin 01.11.2020 am 31.08.2020 ist.

 

 

In diesem Punkt erläutern wir Ihnen die notwendigen Schritte von der Registrierung bis zur abgegebenen Bewerbung. Nutzen Sie bitte bei Bedarf ergänzend auch unseren Leitfaden.

 

1. Schritt - Registrieren

Registrieren Sie sich bitte zunächst im Onlineportal Matorixmatch.

Bitte beachten Sie, dass Sie mit der Registrierung noch keine Bewerbung abgegeben haben!

 

2. Schritt - Unterlagen hochladen

Nach erfolgreicher Registrierung geben Sie bitte Ihre persönlichen Daten ein und laden die erforderlichen Bewerbungsunterlagen hoch.

Wählen Sie im Bewerberportal dazu bitte unter dem Punkt Ausbildung einen der folgenden Abschlüsse aus:

  • 1. Staatsexamen / M. Ed. für das Lehramt an Grundschulen
  • 1. Staatsexamen / M. Ed. für das Lehramt an Förderschulen
  • 1. Staatsexamen / M. Ed. für das Lehramt an Sekundarschulen
  • 1. Staatsexamen / M. Ed. für das Lehramt an Gymnasien
  • 1. Staatsexamen / M. Ed. für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen

Folgende Dokumente werden dann weiter benötigt:

  • Tabellarischer Lebenslauf mit eigenhändiger Unterschrift
  • Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife oder Hochschulzugangsberechtigung in einfacher Kopie
  • Zeugnis der Ersten Staatsprüfung bzw. Zeugnis einer als gleichwertig anerkannten Prüfung (z.B. Master of Education) in amtlich beglaubigter Kopie oder eine vorläufige Notenbescheinigung in einfacher Kopie
  • Geburtsurkunde der Bewerberin bzw. des Bewerbers oder Auszug aus dem Familienbuch in einfacher Kopie
  • ggf. Heiratsurkunde oder Auszug aus dem Familienbuch in einfacher Kopie
  • ggf. Geburtsurkunde/n oder entsprechender Auszug aus dem Familienbuch des/der ständig im Haushalt der Bewerberin bzw. des Bewerbers lebenden Kindes/r oder anderer Personen, für die die Bewerberin bzw. der Bewerber unterhaltspflichtig ist, in einfacher Kopie

Von Bewerberinnen und Bewerbern zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an berufsbildenden Schulen wird zusätzlich benötigt:

  • Zeugnisse und Nachweise über eine auf die berufliche Fachrichtung bezogene insgesamt einjährige fachpraktische Tätigkeit. Der Nachweis kann in Form von Arbeitszeugnissen, Praktikumsnachweisen (Dauer/Zeitumfang muss ersichtlich sein) oder alternativ durch eine abgeschlossene Berufsausbildung mit praktischer Tätigkeit (keine reine schulische Ausbildung) erbracht werden.

Für Bewerberinnen und Bewerbern mit dem Fach evangelische oder katholische Religion ist zusätzlich eine vorläufige kirchliche Unterrichtserlaubnis notwendig.

***Hinweis: Seit dem 1. März 2020 ist ein Nachweis des Masernschutzes gemäß Masernschutzgesetz nach Annahme des Ausbildungsplatzes notwendig.***

 

3. Schritt - Bewerben

Wählen Sie anschließend in der Rubrik "Bewerbung" die Ausschreibung "Vorbereitungsdienst" aus und senden Sie die Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfrist ab. Nach erfolgreichem Bewerbungseingang erhalten Sie eine Eingangsbestätigung per E-Mail.

 

3. Ergänzende Informationen und Rechtsgrundlagen

 

An dieser Stelle finden Sie ergänzende Informationen zum Vorbereitungsdienst wie den offiziellen Ausschreibungstext, die geltenden Rechtsgrundlagen, eine Zusammenfassung des Besetzungsverfahrens usw.

  1. Informationsblatt zum Vorbereitungsdienst in Sachsen-Anhalt
  2. Ausschreibungstext
  3. Ausbildungsprofile
  4. Verordnung über die Ersten Staatsprüfungen für Lehrämter an allgemein bildenden Schulen im Land Sachsen-Anhalt (1.LPVO - Allg.bild.Sch.) vom 26. März 2008 (GVBl. LSA S.76), zuletzt geändert durch Verordnung vom 25. September 2017 (GVBl. LSA S. 164)
  5. Verordnung über den Vorbereitungsdienst und die Laufbahnprüfung für ein Lehramt im Land Sachsen-Anhalt (LVO-Lehramt) vom 13. Juli 2011 (GVBl. LSA S. 623), zuletzt geändert durch Verordnung vom 21. September 2018 (GVBl. LSA S. 372, ber. S. 403)
  6. Verordnung über die Zulassung zum Vorbereitungsdienst für Lehrämter bei beschränkten Kapazitäten vom 21. Juni 2013 (GVBl. LSA S. 312), zuletzt geändert durch Verordnung vom 29. Dezember 2017 (GVBl. LSA S. 248)

Kontaktdaten

Anschrift

Landesschulamt Sachsen-Anhalt
Einstellungsbereich Vorbereitungsdienst
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)

Telefonsprechzeiten

Montag
13:00 bis 14:00Uhr

Dienstag
10:00 bis 11:30Uhr

Donnerstag
13:00 bis 14:00Uhr

Ansprechpartnerinnen

Frau Lindemann
Telefon: +49 345 514 2091

Frau Pleye
Telefon: +49 345 514 1970

 

E-Mail: LSCHA-Vorbereitungsdienst(at)sachsen-anhalt.de