Menu
menu

Migration

Beschulung und Sprachförderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

 

Zuwanderung ist kein neues Thema für das Schulsystem in Sachsen-Anhalt. Viele Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen begegenen sich in den Schulen und lernen gemeinsam. Die kulturelle und sprachliche Vielfalt birgt Chancen, stellt aber auch für die Ankommenden und die aufnehmenden Schulen eine komplexe Herausforderung dar. Mit großem Respekt und hoher Anerkennung erleben wir die außerordentlich engagierte Arbeit vieler Menschen in unserem Land, damit die Integration der neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger gemeinsam vor Ort zu gestalten.

Das Landesschulamt Sachsen-Anhalt organisiert und berät landesweit gemeinsam mit unseren Lehrkräften und Schulen das Ankommen und den Unterricht für diese Kinder und Jugendlichen.

Alle Kinder und Jugendlichen haben ein Recht auf Bildung. Wir möchten den Prozess der Beschulung dieser Kinder und Jugendlichen gern transparent darstellen und begleiten. Darum wollen wir auf dieser Seite zu bestehenden Regelungen, Hinweisen und Unterstützungsmöglichkeiten informieren, um Lehrkräfte und anderen handelnden und interessierten Menschen Orientierung und Hilfestellung zu geben.

Kontaktdaten

Ihnen stehen zwei Ansprechpartnerinnen zur Verfügung:

Antje Fritzsche (Bereich Süd)

Schulfachliche Referentin

E-Mail: antje.fritzsche(at)sachsen-anhalt.de

 

Anja Brehme (Bereich Nord)

Schulpsychologische Referentin

E-Mail: anja.brehme(at)sachsen-anhalt.de